Siedlungen der Berliner Moderne

Wohnen im Welterbe: Fünf Jahre "Tautes Heim"


Copyright: Ben Buschfeld

Das jüngste Welterbe der Hauptstadt besteht aus gleich sechs "Siedlungen der Berliner Moderne". Sie entstanden zwischen 1913 und 1932, sollten die grassierende Wohnungsnot lindern und setzten dabei neue Qualitätsstandards: Gleich vier dieser sechs Welterbesiedlungen basieren auf Entwürfen des Architekten Bruno Taut. Mit dem bewohnbaren Museum "Tautes Heim" in der Hufeisensiedlung wurde ihm 2012 selbst ein Denkmal gesetzt. Hier können sich Architekturliebhaber einmieten und auf eine Zeitreise in die Klassiche Moderne begeben. Vom 02. - 04. Juni, passend zum UNESCO-Welterbetag, feiert das nach Museumstandards eingerichtete und mit mehreren Denkmalpreisen ausgezeichnete Ferienhaus sein 5-jähriges Jubiläum.


Copyright: Ben Buschfeld

AUSZÜGE AUS DEM GÄSTEBUCH
• Dank. Dank. Dank !!! Hier war ich drei Tage lang im siebten Himmel – schöner kann ein Geburtstag nicht sein! Als "alte" Britzerin fand ich mich sechs Jahrzehnte zurückversetzt - ausgesprochen charming und ganz unvergleichlich diese authentische Reise zurück in die Kindheit. So haben die beiden Eigner mein Herz erobert. Ich komme ganz sicher bald wieder.
• Kann man die Zeit zurückdrehen? Ich bin hingerissen!
• Wir haben uns sehr wohl gefühlt und die Idylle und Ruhe nach trubeligem Sightseeing genossen.
Bruno Taut wäre sicher absolut begeistert, wie liebevoll detailgetreu und hochwertig sein Werk erhalten und erlebbar gemacht wird. Wir kommen bestimmt wieder.
• Das Haus ist toll - Berlin wieder anders erlebt, gefrühstückt im Garten - gejoggt im Britzer Garten und abends die Berliner Luft in der Gartenstadt genossen. Danke.
• Wir haben schon sehr oft schön und manchmal auch sehr schön gewohnt im Urlaub. Aber dieses Haus toppt alles.
• Es ist so toll, wie ein kleines Kind immer wieder neue Kleinigkeiten zu entdecken.
• Nach so viel ästhetischem Genuss und Wohlsein fiel es uns nicht leicht, nach Mitte und Kreuzberg zurückzukehren. Wir wissen jetzt: man muss nicht weit fahren, um sich wie in einer anderen Welt zu fühlen.
• I most enjoyed sitting in the hammock [=Hängematte] except for when an apple fell on my head ...

PM_5Jahre_TautesHeim_Lang.pdf / PDF ( 82,4 KB )
PM_5Jahre_TautesHeim_Gaestebuch.pdf / PDF ( 76,3 KB )
PM_5Jahre_TautesHeim_Kurz.pdf / PDF ( 2.011,9 KB )

Download Pressefoto, bitte beachten Sie das Copyright: Ben Buschfeld
TautesHeim_01_Aussen_02.zip / ZIP ( 999,7 KB )
TautesHeim_03_Kueche_10.zip / ZIP ( 461,3 KB )

Detailseite: Wohnen im Welterbe: Fünf Jahre "Tautes Heim"



Impressum | © 2012 UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V. | gefördert aus den Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt